Gras, Obst und Eis

Gras-, Obst- und Eisflecken haben vor allem auf Kinderkleidung nahezu immer Saison. Doch wie pflegt man bekleckste Kleidung eigentlich richtig, um die ärgerlichen Flecken wieder loszuwerden?

Eis und Co.

Passiert beim Eisessen ein Fleck, gilt die goldene Regel: Niemals reiben!

Schon ein wenig wischen kann auf empfindlichen Stoffen die Farbe schädigen. Nach der Reinigung ist dann zwar der Schmutz weg, aber die Putzstelle bleibt. Richtig gehen Sie vor, wenn Sie den Fleck vorsichtig mit einem Taschentuch wegtupfen. Eventuell können Sie das Taschentuch leicht anfeuchten. Sonst nichts!

Obst- und Grasflecken

Obst- und Grasflecken lassen sich mit dem normalen Waschmittel oft nur schwer entfernen. Da helfen Sauerstoffbleichen, die mittlerweile auch für zuhause erhältlich sind. Auf gar keinen Fall sollten Sie als Hausmittel chlorhaltige Haushaltsreiniger verwenden. Das schädigt nicht nur die Farben, sondern auch die Fasern.

Profis am Werk

Hartnäckige Flecken brauchen aber noch mehr: Zur Entfernung braucht man spezielle Detachiermittel, also ganz besondere Fleckentfernungslösungen, die Ihre Textilreinigung zur professionellen Fleckentfernung verwendet. In Eis ist auch noch viel Fell drinnen, das sich aus manchen Stoffen nur mit chemischer Reinigung entfernen lässt.

Mit diesen Mitteln kann der Profi fast alle Flecken wieder ohne Schaden am Kleidungsstück verschwinden lassen.

Und für alle Flecken gilt: Je früher sie entfernt werden, desto leichter gehen sie wieder raus!